Sein Markenzeichen ist das schwarze Köpfle und das schwarze Hinterteil. „Mohrenköpfle“ nennen wir Hohenloher daher liebevoll unser Schwäbisch-Hällisches Landschwein.

Das Schwäbisch-Hällische Landschwein ist eine der ältesten Schweinerassen in Deutschland.

 

Hier, in dem idyllischen Landstrich im Norden Württembergs, züchten und mästen wir die alte Landrasse ganz wie früher: mit gesundem Futter, ohne GenTechnik, aus der Region, in Ställen mit Stroheinstreu und möglichst viel Auslauf. Das tut unseren Tieren gut - und das tut den Menschen gut.